Post-Market Surveillance: Klinische Studien effizienter überwachen

KONTAKT

Die Post-Market Surveillance (PMS) stellt Medizinproduktehersteller vor die Herausforderung, ihre Produkte betreffende Informationen in zahlreichen öffentlichen Datenquellen finden und zusammentragen zu müssen. Das Johner Institut hat sich zum Ziel gesetzt, eine moderne „One-Stop-Shop“-Lösung zu entwickeln, die mittels maschinellem Lernen und Automatisierung Mitarbeiter optimal bei der Recherche unterstützt und so deren Produktivität nachhaltig steigert. d-fine hat das Johner Institut hierbei durch die Entwicklung einer intelligenten Suchlösung für klinische Studien unterstützt: Dank gezielter Symbiose von maschineller und menschlicher Intelligenz werden relevante Studien gezielter gefunden und der Anwender automatisch über neue Studienergebnisse informiert.

Erfahren Sie mehr in unserem Whitepaper.

KONTAKT