Quantitatives Risikomanagement im Spannungsfeld von Markt-, Kredit- und Liquiditätsrisiken

Energieversorger befinden sich im Rahmen der Energiebeschaffung in einem Spannungsfeld verschiedener Risiken. Insbesondere zur Unternehmenssteuerung ist ein Blick auf sich daraus ergebende potenzielle Verluste bzw. Liquiditätsanforderungen geboten. Derartige in die Zukunft gerichtete Analysen stellen in der Regel eine Herausforderung dar. Der Artikel beschreibt einen Ansatz zur Vorwärts-Simulation des Beschaffungsportfolios als Basis solcher Auswertungen. Der Speicher- und Laufzeit-Optimierung eines entsprechenden Tools sowie dessen Einbindung in eine moderne IT-Architektur kommen dabei eine zentrale Rolle zu.

Der vollständige Artikel ist in Energiewirtschaftliche Tagesfragen 7-8/2021 erschienen und oben über den Download-Button verfügbar.