Schuldscheindarlehen: Digitalisierung unter Nutzung der Blockchain-Technologie

Das klassische Schuldscheindarlehen (auch Schuldschein, SSD) zur Unternehmensfinanzierung erfreut sich weiterhin wachsender Beliebtheit. Mit einem auf 23 Milliarden Euro gestiegenen Volumen war 2018 das viertstärkste Transaktionsjahr in der Geschichte des SSD (Capmarcon Capital, 2019). Das Fremdkapitalinstrument zwischen klassischem Kredit und Anleihe mit typischen Volumina ab 20 Millionen Euro fällt nicht unter die Definition des Wertpapiers, es kann aber durch Abtretung auf andere Investoren übertragen werden. Damit einhergehend sind reduzierte Dokumentationspflichten, keine Prospektpflicht sowie ein kürzerer Finanzierungsprozess verglichen mit der Emission einer Anleihe.

Schuldscheindarlehen:
Digitalisierung unter Nutzung der Blockchain-Technologie

[ DOWNLOAD PDF ]