MaaS

Mobililty-as-a-Service-Plattformen integrieren Mobilitätsanbieter und bilden ein Ökosystem für innovative Lösungen

Mobility-as-a-Service-Plattformen integrieren innovative Mobilitätskonzepte wie z.B. Bike-Sharing, Car-Sharing und Ride-Pooling in das Angebot des ÖPNV. MaaS-Lösungen ermöglichen dabei auf der einen Seite On-Demand-Mobilität und ein verbessertes Kundenerlebnis entlang der gesamten Mobilitätskette, von der Reiseplanung über die Buchung bis hin zur reibungslosen Zahlung; auf der anderen Seite schaffen sie die Grundlage für staufreie und lebenswertere Städte.

Technisch bedeutet dies eine Integration von Fahrplan- und Informationsdaten aus ITCS und Lokalisierungsdaten von Flottenfahrzeugen sowie das Aufsetzen von koordinierten Zahlungsprozessen über die verschiedenen Anbieter hinweg. Relevant sind dabei sowohl das Prinzip des Roamings, um ÖPNV-Buchungen außerhalb des Bereichs des lokalen Anbieters zu ermöglichen, sowie die Single-Sign-On-Funktionalität, um alle Anbieter über eine Applikation zu erreichen.

Aufbauend auf dem integrierten Ticketing müssen dynamische Pricing-Strategien aufgesetzt werden, um die existierenden granularen Tarifzonen im ÖPNV aufzubrechen und Pay-as-you-go-Abrechnungen zu etablieren.

Weitere Informationen zu dem Design der technischen Systemarchitektur, APIs und dem dynamischen Pricing erhalten Sie per E-Mail unter mobilityd-fine.de, Stichwort „MaaS-Plattform“.