tracker

Net Stable Funding Ratio (NSFR)

Die Net Stable Funding Ratio (NSFR) ist neben der Liquidity Coverage Ratio (LCR) die zweite im Rahmen der Finanzkrise neu eingeführte quantitative Liquiditätsrisikokennzahl. Während die LCR die kurzfristigen Zahlungsströme limitiert, misst die NSFR das strukturelle Liquiditätsrisiko, d.h. die Stabilität der Refinanzierung im Vergleich zur Gesamtstruktur der Aktiva.

 

NSFR - bereits jetzt strategisch wichtig

 

Die NSFR wird voraussichtlich im nächsten oder übernächsten Jahr unter der aktuell vorgeschlagenen CRR Novelle (oft als CRR II bezeichnet) regulatorisch verpflichtend eingeführt. Da aber die NSFR als strukturelle Kennzahl stark von der gesamten Bilanzstruktur und damit von langfristigen Geschäftsentscheidungen abhängt, ist sie im Gegensatz zur LCR nur schwer kurzfristig zu optimieren, sondern muss langfristig gesteuert werden.

 

Denn Emissionen oder auch Swaps, die heute abgeschlossen werden, laufen häufig mehr als 5 Jahre und sind damit voraussichtlich immer noch Teil der Bilanz bzw. Meldung, wenn die NSFR verpflichtend einzuhalten sein wird.  Daher sollte sich jede Bank bereits heute Gedanken über die Einhaltung der NSFR bzw. die Auswirkung ihrer einzelnen Produkte auf die NSFR machen, um etwaige negative Auswirkungen korrekt in die Preisgestaltung und Steuerung einzubeziehen.

Implementierung der Kennzahl

 

Grundvoraussetzung  für die Analyse der NSFR-Auswirkungen ist die Implementierung des regulatorischen Templates, um festzustellen, wie Ihre Bank derzeit in Bezug auf die Einhaltung der NSFR aufgestellt ist. Da derzeit noch keine finalen Formate seitens der EBA vorliegen, unterstützt d-fine Sie gern bei der Erstellung einer approximativen NFSR sowie der systemseitigen Umsetzung.

Auswirkungen auf externes und internes Pricing

 

Sobald man sich für eine frühzeitige Einbeziehung der NSFR in Bewertung und Steuerung entschieden hat, stellt sich die Frage nach der konkreten Umsetzung, etwa der Einbeziehung der NSFR-Wirkung in die Berechnung von Funding Value Adjustments (FVAs) im Falle von OTC-Derivaten oder die Integration in die Berechnung der internen Liquiditätskostenverrechnung. Hier unterstützen wir Sie gern mit konkreten Modellvorschlägen, Beispielrechnungen und Verrechnungsalgorithmen, die auf die Anforderungen Ihres Hauses zugeschnitten sind.

 

Wesentliche Herausforderungen sind hierbei z.B. die Festlegung konkreter Modellannahmen für die FVA-Berechnungen, die mit Hedging- und Funding-Strategie der Bank konsistent sein sollten. Weiterhin sind bzgl. der internen Verrechnung die Wechselwirkungen verschiedener Produkte mit Hinblick auf die NSFR zu berücksichtigen - hier sind z.B. die unerwarteten negativen Auswirkungen von Pfandbriefen auf die zugehörigen Kredite im Deckungsstock zu nennen.

Integration der NSFR in die Steuerung und strategische Ausrichtung

 

Die NSFR wird aller Voraussicht nach für viele Banken eine wesentliche limitierende Größe darstellen und sollte daher unbedingt in das Steuerungssystem der Bank einbezogen werden. Dies kann z.B. durch die explizite Einbeziehung in ein KPI-basiertes Managementsystem erfolgen oder alternativ z.B. über die Berücksichtigung des NSFR -Effekts bei strategischen Geschäftsentscheidungen und der Einführung von neuen Produkten bzw. der konkreten Produktausgestaltung erfolgen. Ein Beispiel für letzteres ist die „NSFR-Anleihe“, die ein Jahr vor Ablauf durch den Emittenten kündbar ist, um so negativen NSFR-Auswirkungen entgehen zu können. Da Emissionen typischerweise eine lange Laufzeit haben, sollten speziell auf die NSFR ausgerichtete Produktausgestaltungen bereits heute umgesetzt werden, da die Emissionen voraussichtlich erst nach Gültigkeitsbeginn der NSFR auslaufen werden.

 

Unser Angebot

 

d-fine unterstützt Sie in allen Themen rund um die NSFR - von der Auslegung und Umsetzung der Kennzahl an sich über die Einbeziehung der NSFR in das interne und externe Pricing bis hin zur Einbeziehung der NSFR in die strategische Unternehmenssteuerung:

 

  • Interpretation der regulatorischen Anforderungen
  • Implementierung der Templates in Ihrem IT-System
  • Integration der NSFR in KPI-basierte Methoden zur Gesamtbanksteuerung
  • Anpassung der Bewertungsmodelle für OTC-Derivate im Hinblick auf FVA und KVA
  • Einbeziehung der NFR in die interne FTP-Methodik

 

Möchten Sie sich mit uns über die NSFR und ihre Bedeutung für Ihr Institut austauschen? Gerne vereinbaren wir mit den Experten Ihres Hauses einen Gesprächstermin. Sprechen Sie uns einfach an!

 

Ausführliche Informationen erhalten Sie auch telefonisch unter +49 69 907370 oder per E-Mail an info@remove-this.d-fine.de, Stichwort "NSFR".