tracker
">

Zinsrisiko im Anlagebuch

Am 21. April 2016 hat das Baseler Komitee neue Standards an die Messung und das Management von Zinsrisiken im Anlagebuch („interest rate risk in the banking book“, „IRRBB“) veröffentlicht. Die Standards sollen bis 2018 umgesetzt werden. Die erste Offenlegung nach den neuen Anforderungen soll bereits zum Stichtag 31.12.2017 erfolgen.


Zentral ist die Festlegung, dass das Zinsrisiko im Anlagebuch weiterhin nicht in Säule 1, sondern nur in den Säulen 2 und 3 zu berücksichtigen ist. Die zwei aktuellen Standardszenarien (+/- 200 bp)  werden künftig durch sechs Szenarien ersetzt. Führt eines dieser Szenarien zu einem Barwertverlust von mehr als 15% des Kernkapitals, wird das Haus als Institut mit erhöhtem Zinsrisiko betrachtet, was aufsichtliches Handeln erfordert.


Bereits gültig ist die Richtlinie nach Säule 2 zum Management des Zinsrisikos im Anlagebuch, die die EBA am 22. Mai 2015 aktualisiert und inhaltlich wesentlich erweitert hat. Zur Umsetzung des Baseler Papiers ist mit einer weiteren Aktualisierung der Richtlinie zu rechnen.

 

Zusätzlich ist eine Veröffentlichung der BaFin zu diesem Themenumfeld angekündigt.

 

Sowohl die Baseler Veröffentlichung als auch Richtlinie der EBA betreffen zusätzlich  das Credit Spreadrisiko (“credit spread risk in the banking book”, “CSRBB”).

 

Gerne stellen wir Ihnen unsere Zusammenfassungen der Papiere zur Verfügung. Darüber hinaus hat d-fine Informationsmaterial, inklusive einer Benchmarkstudie zur aktuellen Praxis des Managements von Zinsrisiken im Anlagebuch unter Banken im DACH-Raum, erarbeitet und verfügt über relevante Umsetzungserfahrung aus diversen Kundenprojekten.

 

Gerne diskutieren wir mit den Experten Ihres Hauses die fachlichen und technischen Herausforderungen der neuen aufsichtsrechtlichen Entwicklungen.

 

Ferner bieten wir Ihnen im Rahmen des „d-fine Quick Check IRRBB“ eine Analyse Ihrer IRRBB Standards im Vergleich zu den neuen Anforderungen und der bereits etablierten Bankpraxis zu einem attraktiven Preis an.

 

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme:

 

Telefon: +49 69 907370

 

E-Mail: irrbb@remove-this.d-fine.com, Stichwort "IRRBB".

 
Einen Überblick über unser Beratungsangebot zum Thema finden Sie hier (zu Marktrisiko) und hier (zu Asset Liability Management und Treasury).