tracker

CVA-Risiko

Unter CVA-Risiko werden die Risiken aus Mark-to-Market Schwankungen der CVAs (Credit Valuation Adjustments) von Derivaten verstanden. Für die regulatorische Kapitalunterlegung des CVA-Risikos verwenden die meisten Banken derzeit den Standardansatz. In einem Konsultationspapier aus Basel wird ein Vorschlag für die zukünftige Ermittlung der Eigenkapitalanforderung für das CVA-Risiko beschrieben. Dieser enthält analog zur bisherigen Regelung unterschiedliche Ansätze, adressiert jedoch einige Kritikpunkte an der bisherigen Regelung und sieht eine Anpassung der Regelungen an die Fundamental Review of the Trading Book vor. Gerne stellen wir Ihnen unsere kompakte Zusammenfassung des Konsultationspapiers zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit Quantifi haben wir außerdem im Rahmen eines White Papers die zentralen Inhalte dieser neuen regulatorischen Anforderungen analysiert1. Die weitreichenden Auswirkungen, die das neue Framework auf die Eigenkapitalanforderungen haben kann, werden an den Ergebnissen für unsere Testportfolios mit verschiedenen Ansätzen deutlich.

Das von der EBA im November 2015 veröffentlichte Konsultationspapier enthält Richtlinien zur Behandlung des CVA-Risikos unter SREP.  Darin wird vorgeschlagen, die Relevanz von CVA-Risiko für das jeweilige Institut sowie die Höhe der entsprechenden Kapitalanforderungen anhand von 4 Schwellenwerten (thresholds) zu definieren. Zur Kalibrierung dieser Schwellenwerte wird von der EBA bis Ende Januar 2016 eine quantitative Auswirkungsstudie durchgeführt.

 

Sie fragen sich, wie Sie dieses Risiko darüber hinaus sinnvoll in Ihre interne Steuerung integrieren können? Wir sind mit den best practices am Markt vertraut und wissen, worauf es bei der Ermittlung des CVA-Risikos ankommt. Wir unterstützen Sie von der ersten Analyse bis hin zur Integration in Ihr Marktrisikomodell. Dabei haben wir sowohl Ihre Möglichkeiten zur Exposure-Ermittlung als auch die Ausgestaltung Ihres Risikomodells im Blick.

 

Das d-fine Beraterteam verfügt über Expertise und Hands-on-Erfahrungen zu allen Aspekten der Messung und Steuerung von CVA-Risiko:

  • Wir diskutieren mit Ihnen die potentiellen Auswirkungen der aktuellen Veröffentlichungen.
  • Falls Sie an der anstehenden QIS teilnehmen, können wir Sie hier mit unserer Erfahrung und mit dem erprobten d-fine QIS Tool optimal unterstützen.

Gerne vereinbaren wir mit den Experten Ihres Hauses einen Gesprächstermin zu diesem wichtigen Thema. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Sie erreichen uns telefonisch unter +49 69 907370 oder per E-Mail an marktrisiko@remove-this.d-fine.de, Stichwort "CVA-Risiko".

 

Einen Überblick über unser Beratungsangebot im Marktrisiko finden Sie hier.

 


1 Die Inhalte des Whitepapers haben wir in einem einstündigen Webinar zusammengefasst, dessen Aufzeichnung derzeit online hier angeschaut werden kann.