tracker

BAIL-IN, MREL UND TLAC

Im Zentrum des neuen Abwicklungsregimes steht das Instrument der Gläubigerbeteiligung („bail-in“). Für eine effektive Nutzung dieses Instruments, müssen Banken künftig hohe Anforderungen an die Verlustabsorptions- und Rekapitalisierungsfähigkeit in Form von MREL („Minimum requirement for own funds and eligible liabilities“) und TLAC („Total loss-absorbing capacity“ ) erfüllen. Hieraus ergeben sich für Banken und Investoren eine Vielzahl von Herausforderungen, angefangen von der Interpretation der neuen Regelungen über die Anpassung der Fundingstrategie bis hin zur Etablierung eines geeigneten Datenhaushalts und Bewertungsfragen. 


Wir bieten Ihnen die Möglichkeit sich in einem persönlichen Gespräch oder Workshop mit unseren Experten über die aktuellen Entwicklungen und deren Auswirkungen auf Ihr Haus auszutauschen.

 

Darüber hinaus umfasst unsere Dienstleistungspalette zu diesem Thema insbesondere die

  • MREL/TLAC Implementierung - Wir begleiten Sie von den ersten Vorstudien und Auswirkungsanalysen, der Klassifizierung und Bewertung von Verbindlichkeiten bis zur strategischen, prozessualen und technischen Konzeption und Umsetzung der Anforderungen
  • Unterstützung beim Datenerhebungsprozess des SRB (Liability Data Template)
  • Profitieren Sie von unserer Erfahrung bei der Datensammlung und -aufbereitung  für vergangene und aktuelle Meldungen
  • Expertise in angrenzenden Themen wie der Sanierungs- und Abwicklungsplanung

Für weiterführende Informationen bzw. zur Vereinbarung eines individuellen Gesprächs kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter +49 69 907370 oder per Mail an info@remove-this.d-fine.de.