tracker

Software besser entwickeln

Komplexe Anforderungen zwingen zu individuellen Lösungen

Die fachlichen Herausforderungen, mit denen sich heute unsere Kunden konfrontiert sehen, lassen Standardsoftware immer häufiger an ihre Grenzen stoßen. Die sich verändernden Anforderungen aus Regulierung, z.B. Basel III oder Solvency II, und Marktusancen, z.B. bei der Bewertung von Finanzprodukten, erzeugen hier einen hohen Anpassungsdruck. Oft ist es die Kombination aus internen und externen Anforderungen, die durch bestehende Lösungen nicht ausreichend adressiert werden, oder vorhandene Lösungen sind schlicht nicht flexibel genug.

 

Mit d-fine steht hier ein Partner zur Verfügung, mit dem zukunftssichere individuelle Softwarelösungen aufgebaut werden können. Dazu beherrschen wir alle gängigen Technologien wie .NET, Java EE, Oracle oder MS SQL und haben diese auch bereits in großen Projekten eingesetzt. Ebenso entscheidend ist aber, dass unsere Spezialisten nicht nur über die erforderliche technische, sondern auch über die notwendige fachliche Expertise zu Kapitalmärkten, Regulierung, Finanzmathematik usw. verfügen, so dass die Anforderungen unsere Kunden in robuste und zugleich flexible Lösungen übersetzt werden können.

 

Aufgrund dieses integrierten Beratungsansatzes konnten wir bereits für zahlreiche Kunden erfolgreiche individuelle Lösungen realisieren. Zu den Projekten der letzten Jahre zählten dabei u.a.:

  • Die Programmierung einer Webanwendung zur Regulierung von über 10,000 Firmen, die von über 400 Prüfern der Finanzaufsicht eines EU-Mitglieds genutzt wird.
  • Der Aufbau eines Software zur Credit Value Adjustment (CVA) Berechnung, welche im Handel einer in London ansässigen Investmentbank Verwendung findet.
  • Die Erstellung einer unabhängigen Bibliothek zur Bewertung von Finanzinstrumenten, welche durchgängig aktuelle Marktstandards implementiert. Auf ihrer Basis haben wir u.a. für einen Kunden eine Software zur Ermittlung von Modulen der Standardformel von Solvency II umgesetzt.

 

Wir können Sie hier mit einem kompletten Team unterstützen, welches als Generalunternehmer agiert, oder ihrem laufenden Projekt mit einzelnen Spezialisten aushelfen, wie wir es z.B. für eine Schweizer Bank zur Umsetzung einer .NET-basierten Anwendung für das Front Office getan haben.