tracker

Front Arena richtig integrieren

Über 15 Jahre Produkterfahrung für Ihren Erfolg

Wir beraten seit über 15 Jahren Unternehmen beim Einsatz von Front Arena. Zu den Kunden, die wir im Hinblick auf die Nutzung von Front Arena beraten, zählen zahlreiche Banken, Asset Manager und Hedge Fonds in Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden, Österreich und Großbritannien. Die Mehrzahl dieser über 30 Kunden beraten wir seit vielen Jahren, oft beginnend mit der Einführung des Systems und dann später bei dessen Ausbau und Upgrade.

Durch diesen breiten Kundenstamm und unsere langjährige Erfahrung sind wir mit der Software und ihren Einsatzmöglichkeiten bestens vertraut. Dies reicht von der Geschäftserfassung und -abwicklung  über das Rechnungswesen und die Risikoermittlung bis hin zum Quoting von Finanzinstrumenten und der Integration von Front Arena mit Dritt-Systemen. Über 60 unserer Berater arbeiten schwerpunktmäßig in dem Umfeld, so dass wir auch über zahlreiche Spezialisten zu einzelnen Themen wie Bewertung und Risikorechnung oder ACM/ADFL-Programmierung verfügen.

Einführung und Ausbau

Für die Einführung von Front Arena können wir auf bewährte Standards zurückgreifen, welche unmittelbar auf unsere Erfahrungen aus zahlreichen Einführungsprojekten in allen Asset Klassen basieren. Wir kennen die Usancen und Abläufe im Handelsumfeld und wissen, wie diese optimal in Front Arena abgebildet werden. Auch die Ausweitung der Nutzung von Front Arena auf neue Asset Klassen wie FX oder Commodities haben wir bereits erfolgreich begleitet. Von dieser Erfahrung können unsere Kunden profitieren und damit wertvolle Zeit sparen.

Technische Beratung

Wir verfügen über zahlreiche Spezialisten mit Know How von Front Arena und seinen APIs (ACM, ADFL etc.). Diese können zudem auf ein breites internes Netzwerk von Kollegen zugreifen, die auch bei kniffligen Fragestellungen immer weiter wissen.

Umsetzung regulatorischer Vorgaben

Das von der Aufsicht gespannte Netzwerk von regulatorischen Vorgaben wird immer enger und zwingt die Institute, ihre Methoden und Prozesse auf die neuen Anforderungen anzupassen. Wir sind mit Themen wie EMIR / Dodd-Frank, CVA oder Value-at-Risk bestens vertraut und haben diese auch bereits in Front Arena erfolgreich umgesetzt. So hat sich z.B. einer unserer Kunden sein mit uns zusammen entwickelte Front Arena Marktrisikomodell von der Aufsicht abnehmen lassen, mehrere andere Kunden haben wir bereits bei der Integration von MarkitWire zur Umsetzung eines CCP-Workflows begleitet.

Bewertung und Hedging

Ausgelöst durch die Finanzkrise hat sich die Bewertung von zahlreichen Finanzinstrumenten deutlich geändert. Bei OTC-Instrumenten fallen nun i.d.R. die Discount- und die Forward-Kurve auseinander. Gleichzeitig stoßen aufgrund der niedrigen Zinsen und der hohe Volatilität viele Bewertungsmodelle an ihre Grenzen. Umso wichtiger ist es, mit d-fine einen Partner zu haben, der die Veränderungen versteht und helfen kann, diese effizient in Front Arena umzusetzen – was wir bereits für zahlreiche Häuser tun durften. Und auch bei der Anbindung von externen Bewertungsbibliotheken, z.B. der Quantlib, können wir sie kompetent unterstützen.