tracker

Handels- & Abwicklungssysteme

Langjährige Erfahrung für Ihren Projekterfolg

Wir begleiten Unternehmen seit über 15 Jahren bei dem Auf- und Ausbau ihrer Handels- und Abwicklungssysteme und haben in dieser Zeit hunderte von Projekten in diesem Umfeld erfolgreich abgeschlossen. Dafür verfügen wir nicht nur über umfassende Kenntnisse der gängigen Systeme (z. Bsp. SunGard Front Arena), sondern kennen auch die gehandelten Finanzprodukte und üblichen Marktusancen, die regulatorischen Anforderungen im Kapitalmarktumfeld und die fachspezifischen Prozesse in Handel und Abwicklung. Darüber hinaus sind wir mit den Anforderungen von Risikomanagement und Rechnungswesen an solche Systeme bestens vertraut, so dass wir für Sie eine optimale Integration und Time-to-Market für neue Produkte gewährleisten können.

Unsere Kompetenz in diesem Gebiet können Sie auch an unseren zahlreichen Partnerschaften mit führenden Softwareanbietern ablesen.

Auswahl von Handelssystemen

Wir haben zahlreiche Häuser im In- und Ausland bei der Auswahl und Einführung von Handelssystemen unterstützt. Für Auswahlprojekte verfügen wir dabei über fertige Anforderungskataloge, die schnell auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten werden können. Auf Basis unserer Expertise haben wir außerdem zahlreiche Projektmanagementwerkzeuge entwickelt, um z.B. den Projektaufwand verlässlich abzuschätzen, und verfügen über Templates für zahlreiche fachliche Fragestellungen. Dieser Wissensschatz ermöglicht Ihnen, unmittelbar von unserer Erfahrungen in diesem Umfeld zu profitieren.

Auf- und Ausbau von Handelssystemen

Hier haben wir Projekte jeder Größenordnung erfolgreich begleitet, von der Schnelleinführung für eine reine Front Office Nutzung innerhalb von zwei  Wochen bis zur konzernweiten Einführung mit über 100 Projektmitarbeitern und Integration mit allen nachgelagerten Bereichen. Dabei können wir auf Erfahrung mit allen gängigen Asset Klassen aufbauen, von Fixed Income über Equity zu Credit, FX und Commodity. Wir sind auch mit der Anbindung an elektronische Börsen sowie Abwicklungs- und Kurssysteme sowie dem Ordermanagement bestens vertraut. Zu unseren Kunden zählen deshalb  nicht nur nationale und internationale Banken, sondern auch Hedgefonds und Industrieunternehmen.

Systemoptimierung und -konsolidierung

Die ständigen Veränderungen an den Finanzmärkten entfalten einen ebenso beständigen Druck zur Anpassung und Optimierung der Systemlandschaft im Handelsumfeld. Hier können wir Ihnen auf Basis unserer langjährigen Erfahrung schnell aussagekräftige  Ergebnisse liefern – sowohl zur Zusammenführung von Systemen als auch zur Verbesserung der systemnahen Prozesse.

Security Audits

Der Handelsbereich gehört zu den sensibelsten Bereichen in den meisten Unternehmen. Schwachstellen in den Systemen und Prozessen können zu kostenträchtigen Fehlern und im Extremfall sogar zu unternehmens-gefährdenden Betrugsfällen führen. Hier hilft unsere Expertise, die üblichen Schwachstellen zu identifizieren und geeignete Gegenmaßnahmen vorzuschlagen.

 

Referenzen Handelssysteme

Systemintegration Calypso für Zinsderivate
Projektauftrag

    Front-to-Back Implementierung von Calypso (11.1)

  • Ablösung des Altsystems für Zinsderivate (Plain Vanilla und Exoten)
  • Abbildung der FO und BO Funktionalitäten, Anbindung nachgelagerter Systeme
  • Durchführung mehrerer Release Upgrades
Aufgabe d-fine

    Operative Teilprojektleitung und Leitung von Workstreams

  • Fach- und Umsetzungskonzeption für Front-Office-Funktionalitäten:
    • Pricing, P/L
    • Reporting, Calypso Workstation
  • Fach- und Umsetzungskonzeption für Back-Office-Funktionalitäten:
    • Zahlungsabwicklung, Abgeltungssteuer, Buchungssteuerung
  • Unterstützung Risikocontrolling für Parallelrechnung und Modellvalidierung
  • Unterstützung Rechnungswesen für fachliche Konzeption der Buchungslogik
Einführung von Front Arena für den Aktienkassa- und -derivatehandel
Projektauftrag

    Ablösung der Altsysteme für den Handel von Aktien und Aktienderivaten:

  • Großer Anbieter von Aktienderivaten für institutionelle und Retail-Kunden
  • Schrittweiser Austausch der Software für den Eigen- und Kundenhandel
  • Permanent Market Making von Aktienderivaten an der EUREX
  • Bewertung und Hedging von strukturierten Derivaten
  • Abwicklung von OTC-Derivaten
  • Anbindung an vorhandenes System für Kassahandel
  • Integration mit weiteren Backend-Systemen der Bank
Aufgabe d-fine
  • d-fine war der primäre Projektpartner mit einem Team von bis zu 10 Personen
  • Validierung der Systemauswahl sowie Planung und Management des Gesamtprojekts
  • Design der Front-to-Back Prozesse bis hinein in die nachgelagerten Systeme
  • Darauf aufbauende Parametrisierung von Front Arena, z.B. Nutzer-Rechte und Bestätigungen
  • Unterstützung beim Test und Integration der Bewertungsmodelle (u.a. local volatility)
  • Konzeption einer generischen XML-basierten Anbindung der nachgelagerten Systeme
  • Unterstützung beim Aufbau der Anwendungen zum Quoting von Aktienderivaten
  • Vorbereitung und Durchführung der Tests zur Abnahme des Systems
  • Programmierung von Anwendungen in AEL, ACM usw.
Einführung von Front Arena auf Release 2010.1 bei einer österreichischen Bank
Projektauftrag
  • Einführung von Front Arena für alle Produktgruppen der Bank (Money Market, FX, Equity, Fixed Income, Zins- und Kreditderivate)
  • Abdeckung von Handel, Abwicklung, Rechnungswesen und Risikocontrolling
  • Einbindung in Infrastruktur der Bank
  • Eigenentwicklung für Limit Management und Collateral Management über ADFL
  • VaR-Ermittlung und weitere Risikocontrolling-Funktionalitäten über neues Szenario-Framework in Front Arena
Aufgabe d-fine
  • Fachliche Konzeptionen und Umsetzungen zur Grundparametrisierung des Systems sowie zu den Funktionalitäten in Front Office, Back Office, Accounting und Risikocontrolling
  • Konzeption und Umsetzung von Eigenentwicklungen für Limit Management und Collateral Management
  • Konzeption und Durchführung von Schulungen der Nutzer
  • Konzeption und Durchführung von Modul-, Integrations- und Abnahmetests
  • Konzeption und Unterstützung von Migration und Go-Live
  • Unterstützung der Projektleitung
Migration von Murex MXG2000 zu Murex Mx.3.1
Projektauftrag

    Durchführung der Release-Migration von Murex MxG 2000 zu Murex Mx.3.1

  • Produktklassen: Aktienderivate, Zinsderivate, Kreditderivate, FX, Zertifikate
  • Betroffene Bereiche: Handel, Risikocontrolling, Abwicklung
  • Migration sämtlicher Konfigurationen, Funktionen, Reports und Schnittstellen
  • Migration der Anbindung an ein externes Bewertungssystem
Aufgabe d-fine

    Teilprojektleitung in den Bereichen Front Office und Risk

  • Abgleich zwischen MxG2000 und Mx.3 für sämtliche relevanten Kenngrößen (PnL, Sensitivitäten, Past und Future Cash) für alle Assetklassen; Analyse und Dokumentation der Unterschiede
  • Umstellung und Test sämtlicher im Handel und im Risikocontrolling genutzten Funktionen, z.B. der Simulation (Migration der Views, Umstellung auf MxPress)
  • Einführung eines neuen Intraday-Prozesses zur Sensitivitätenberechnung für das Risikocontrolling
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Murex Team; Projektvorgehen zu einem großen Teil basierend auf der von Murex entwickelten Methodik (FEM) unter Einsatz verfügbarer Tools, z.B. Total Recon