tracker
">

Funktionsanalyse & Prozesskosten

Banken, Versicherungen und Asset Manager unterliegen einem hohen Wettbewerbsdruck, der sich zunehmend auf einen Kostendruck überträgt. Es zeichnet sich ab, dass die Kostenquoten wesentlich über eine Optimierung der Prozesse beeinflusst werden. Die Finanz-, Risiko- und Handelsprozesse treiben dabei einen Großteil der Infrastrukturen und der zentralen Personalkosten. 

 

d-fine hat einen Ansatz für die Diskussion der Kostenstrukturen entwickelt, der über drei Stufen geht

  • Deskriptive Darstellung der Prozesse mit den Abläufen und Aufgaben (Funktionsanalyse)
  • Transparenz über die fachliche Komplexität und Tiefe (Modelleffizienz) 
  • Ausstattung mit Ressourcen (Kosteneffizienz)

In diesem Ansatz führen wir unsere Erfahrung aus unserer Beratungspraxis zusammen. Neben der fachlichen Modellentwicklung umfasst diese auch Implementierungserfahrung von u. a. Handels- und Risikomanagement-systemen und Business Intelligence Lösungen und dem Aufsetzen der zugrunde liegenden Prozesse. Dies ermöglicht es uns, Benchmarks zu formulieren, Ineffizienzen zu identifizieren und Handlungsoptionen aufzuzeigen.