tracker

Post-Deal-Services

Nach internationalen Rechenlegungsstandards sind mit dem Unternehmenserwerb neu aktivierte immaterielle Vermögenswerte, wie Kundenbeziehungen, Marken und vorteilhafte Verträge, sowie der Goodwill (Finanzanlagen) jährlich einer Werthaltigkeitsprüfung (Impairment-Test) zu unterziehen. Der potentielle außerplanmäßige Abschreibungsbedarf wird dabei durch den Vergleich des aktuellen Buchwerts mit dem Maximum aus Value in Use und Fair Value less Cost to sell ermittelt. Da immaterielle Vermögenswerte und Goodwill oft einen nicht unerheblichen Anteil des Kaufpreises darstellen, besteht hier potentiell immer das Risiko hoher, erfolgsbelastender Sonderabschreibungen.

 

Neben detailierten Methodenkenntnissen zur Unterstützung des turnusmäßigen Impairment-Tests von immateriellen Vermögenswerten und Goodwill legen wir ein starkes Augenmerk auf die Vermeidung überhöhter initialer Werte für immaterielle Vermögenswerte zum Closing durch fundierte Annahmen und robuste Bewertungsmodelle im Rahmen der PPA.

 

Die Integration erworbener Unternehmen oder Unternehmensanteile in das erwerbende Unternehmen spielt während des gesamten Transaktionsprozesses eine wichtige Rolle. Sie ist einerseits ein wichtiger Kostentreiber und ermöglicht andererseits die Hebung von Synergien, die oft eine Motivation für Akquisetätigkeiten darstellen. Im Falle der Weiterführung des erworbenen Unternehmens als eigenständige rechtliche Einheit ist die dauerhafte Überleitung der Werte der Einzelbilanz des erworbenen Unternehmens in die Konzernbilanz des Käufers  bzw. die Fortschreibung der im Rahmen der Transaktion ermittelten Fair Value Adjustments sicherzustellen.

 

Durch die Kombination von technischen und fachlichen Kenntnissen und den Einsatz interdisziplinärer Teams schaffen wir mit Ihnen eine gemeinsame für das Unternehmen optimale IT-Architektur und sorgen für einen reibungslosen IT-Migrationsprozess. Zusätzlich helfen wir Ihnen bei der raschen Vereinheitlichung von internem und externem Reporting und unterstützen Sie (bis zur Fertigstellung der Implementierung) bei der Erstellung der Jahres- und Zwischenabschlüsse sowie aufsichtsrechtlichen Meldung