tracker

Energie- und Rohstoffmärkte

Einführung

 

Energie- und Rohstoffmärkte befinden sich im Umbruch. Erhöhter Wettbewerbsdruck und Flexibilitätsbedarf gehen einher mit sinkenden Erlösen bei gleichzeitig steigenden Geschäftsrisiken. Die zunehmende Digitalisierung erfordert von allen Marktteilnehmern ein Umdenken sowie eine Neuausrichtung ihrer Geschäftsaktivitäten.


Der Aufbau vernetzter, hoch automatisierter und dennoch flexibler Prozesse macht Ihr Unternehmen zukunftsfähig und verschafft Ihnen in diesem Umfeld entscheidende Wettbewerbsvorteile, um langfristig erfolgreich zu sein.


Wir beraten Sie umfassend - von der ersten Analyse und Bewertung Ihres Energie- und Rohstoffgeschäfts über die Entwicklung maßgeschneiderter Verfahren und IT-Infrastrukturen bis hin zur Etablierung verbesserter Geschäftsprozesse in Ihrem Unternehmen.

 

Der Aufbau von Strategien und automatisierten Lösungen für Ihre Front-to-Back-Prozesse in Beschaffung, Vermarktung, Handel, Portfolio- und Risikomanagement gehört genauso zu unserem Beratungsangebot wie die Entwicklung passgenauer Anreizsysteme für die effiziente Steuerung Ihres Energie- und Rohstoffgeschäfts.


Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und unserer Lösungskompetenz aus einer Vielzahl von Engagements für Unternehmen in der Energiewirtschaft und der verarbeitenden Industrie ebenso wie für Banken und Börsen.


Lernen Sie mehr über unsere bewährten Ansätze und wie Sie diese mit unserer Hilfe gewinnbringend in Ihrem Unternehmen integrieren können.

 

Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns darauf, Sie überzeugen zu können!


Sie erreichen uns unter +49 69 90737-0 oder ecr@remove-this.d-fine.com.

 

Unser Beratungsangebot im Detail

  

Strom- und Gashandel

In der fortschreitenden Transformation der Energiewirtschaft kommt dem Strom- und Gashandel eine zentrale Rolle zu. Mit dem weiteren Ausbau der Erzeugungskapazitäten aus Erneuerbaren Energien sowie den steigenden Kundenanforderungen etwa an die Flexibilität von Bezugsmengen oder an elektronische Preisanfragen müssen große Datenmengen kurzfristig verarbeitet und in Handelsentscheidungen überführt werden. Zudem erschweren sinkende Margen das klassische Versorgungsgeschäft für Strom und Gas.

Um den Herausforderungen zu begegnen, kommen im Portfoliomanagement vermehrt innovative Techniken wie dynamische Absicherungs- und Optionsstrategien bei der Bewirtschaftung von Kraftwerken, Speichern, Beschaffungs- oder Vertriebsverträgen zum Einsatz. Dadurch müssen dem Handel eine entsprechend große Bandbreite komplexer Instrumente und Marktzugänge zu Verfügung gestellt werden, um die Vorgaben aus dem Portfoliomanagement zeitnah an den Märkten umzusetzen.

Ihr Geschäftserfolg im Handel hängt daher entscheidend davon ab, rasch und effizient die wesentlichen Informationen aus der bereitgestellten Datenflut zu extrahieren und für den Handel nutzbar zu machen. Durch den Einsatz flexibler und intuitiv steuerbarer Algorithmen wird der Energiehandel effizient unterstützt, um Handelsentscheidungen in Echtzeit treffen und die vom Markt angebotenen Instrumente flexibel zu nutzen.

Gemeinsam mit unseren Industriepartnern entwickeln wir zukunftsfähige Lösungen - von der Konzeption individuell auf Ihr Unternehmen abgestimmter, hoch vernetzter und automatisierter Prozesse über die Auswahl und Implementierung standardisierter ETRM-Systeme bis hin zur Entwicklung maßgeschneiderter Software für Auswertungen von Markt-, Geschäfts- und Prognosedaten, algorithmischen Handel oder direkte Börsenanbindung.

Lesen Sie mehr:

ETRM-Systeme - Auswahl und Implementierung

Potenziale algorithmischer Verfahren im Intraday-Stromhandel

Automatisierung des Intraday-Stromhandels mittels Individualsoftware

Vendor-Zertifizierung für die Echtzeit-Anbindung der Handelssysteme der EPEX SPOT

Portfolio- und Risikomanagement für Energieversorger

Wachsende Unsicherheiten an den Märkten für Strom, Gas, Kohle, Erdöl und CO2 sowie erhöhter Wettbewerbsdruck erschweren zunehmend die Bewirtschaftung von Beschaffungs-, Erzeugungs- und Vertriebsportfolios eines Energieversorgers. Zudem sind Bewertung und Risikorechnung für diese Portfolios aufgrund komplexer Vertragsmerkmale oder technischer Restriktionen in vielen Fällen sehr aufwendig.

Ein wirksames Portfolio- und Risikomanagement zielt darauf ab, die wesentlichen Chancen und Risiken in der Bewirtschaftung Ihrer Portfolios zu identifizieren, zu messen und effizient zu steuern. Zu diesem Zweck ist die Entwicklung geeigneter, auf das Kerngeschäft zugeschnittener, Bewertungsmodelle und Kennzahlen (KPI = Key Performance Indicators) essentiell.

Auf Basis der KPI lassen sich Beschaffungs- und Vermarktungsstrategien für Ihre flexiblen Lieferverträge, Speicher oder Kraftwerke ableiten, die es Ihnen erlauben, Ihr Rendite-Risiko-Profil intuitiv zu steuern und nachhaltig zu verbessern.

Die Großhandelsmärkte bieten eine immer größere Vielfalt an Instrumenten, die für die flexible Bewirtschaftung Ihrer Portfolios genutzt werden können. Durch den Einsatz von Optionen oder dynamischen Absicherungsstrategien gelingt es etwa Mengenrisiken aus Vertriebsverträgen effektiv zu reduzieren bzw. Flexibilitätsprämien von Kraftwerken und Speichern systematisch zu erwirtschaften.

d-fine unterstützt bei der Entwicklung von Organisationsstrukturen, Verfahren, Prozessen und IT-Systemen für den sicheren und effizienten Praxiseinsatz - von der Konzeption bis zur Etablierung in den operativen Prozessen.

Lesen Sie mehr:

ETRM-Systeme - Auswahl und Implementierung

Rohstoffrisikomanagement für Industrieunternehmen

Die zunehmende Preisdynamik an wichtigen Energie- und Rohstoffmärkten erschwert Ihre Kostenkalkulation sowie Liquiditätsplanung. Zugleich wächst die Gefahr von Versorgungsengpässen bei strategisch wichtigen Komponenten und Rohstoffen - für Ihr Unternehmen ebenso wie für Ihre Wettbewerber.

In dieser Situation ermöglicht Ihnen eine laufende Risikoüberwachung auf Grundlage aussagekräftiger Kennzahlen, Handlungsbedarfe frühzeitig zu erkennen und durch geeignete Maßnahmen rasch gegenzusteuern - und so den Wettbewerber einen Schritt voraus zu sein.

Entwickeln Sie daher gemeinsam mit unseren Experten effektive Verfahren zur Identifizierung, Messung und systematischen Steuerung Ihrer Rohstoffrisiken.

Für den sicheren und effizienten Praxiseinsatz müssen Ihre Organisationsstrukturen, Ihre Verfahren und Prozesse sowie Ihre Systemlandschaft gezielt erweitert und aufeinander abgestimmt werden. Auf Wunsch konzipieren und implementieren wir diese Erweiterungen in enger Abstimmung mit Ihnen - vom Fachkonzept über Workshops und Mitarbeiterschulungen bis hin zur Systemauswahl und -umsetzung in jeder geforderten Detailtiefe.

Lesen Sie mehr:

Rohstoffrisiken identifizieren und bewerten

Rohstoffrisiken chancenorientiert steuern

ETRM- und CTRM-Systeme

Hedge Accounting

Sie setzen Finanzderivate ein, um Ihre Rohstoffpreisrisiken ökonomisch zu stabilisieren, bilden Ihre Sicherungsbeziehungen jedoch nicht bilanziell ab? Gehen Sie den nächsten Schritt gemeinsam mit d-fine und nutzen Sie Hedge Accounting gemäß IFRS 9 / IAS 39, um auch Ihr Bilanzergebnis optimal zu steuern.

Auf Basis unserer umfassenden Expertise und Projekterfahrung beraten wir Sie zu allen Fragestellungen rund um die praktische Anwendung von Hedge Accounting für Ihre Sicherungsstrategien - von der Ermittlung Ihrer Risikoexpositionen für Rohstoffe über die Dokumentation von Sicherungsbeziehungen und die Messung der Hedge-Effektivität bis zur Buchungslogik.

Unsere Experten identifizieren gemeinsam mit Ihnen zusätzliche Potentiale für Ihr Unternehmen.

Lesen Sie mehr:

Hedge Accounting für Rohstoffpreisrisiken

Marktregulierung

Die kontinuierlich steigenden und komplexer werdenden Anforderungen der Energie- und Finanzmarktregulierung auf europäischer und nationaler Ebene stellen Energiewirtschaft und Industrie vor immer neue Herausforderungen. Für den Energie- und Rohstoffhandel bedeuten die Regelungen etwa der REMIT, EMIR und MiFID II weitreichende Auswirkungen für die betroffenen Systeme und Prozesse.

Ihr Unternehmen muss sämtliche Vorgaben spätestens zum jeweiligen Stichtag in die operativen Geschäftsprozesse überführen. Voraussetzung dafür ist es, die für Ihre Geschäftsbereiche relevanten Regelungen frühzeitig zu identifizieren und daraus Handlungsbedarfe für Ihr Unternehmen abzuleiten.

d-fine unterstützt Sie umfassend - von der ersten Analyse bis zur Umsetzung und Operationalisierung regulatorischer Vorgaben. Dazu gehören insbesondere:

  • die Durchführung einer vollständigen Betroffenheitsanalyse,
  • die Definition eines Zielbildes und Entwicklung eines gemeinsamen Umsetzungsplans,
  • die effiziente Umsetzung aller benötigten Anpassungen bzw. Erweiterungen für bestehende Prozesse und Systeme sowie
  • die Durchführung von Schulungen, um Ihre Mitarbeiter optimal auf die entstehenden Veränderungen vorzubereiten.

Gerne sprechen unsere Experten mit Ihnen über den aktuellen Stand des Regulierungsprozesses sowie über die Konsequenzen für Ihr Unternehmen.