tracker

Bankenaufsicht & Meldewesen

Nationale, europäische und internationale Aufsichtsnormen stellen die Finanzindustrie vor immer größere Herausforderungen, da die Regelwerke immer komplexer werden, einem stetig beschleunigten Wandel unterworfen sind und einen immer höheren Verzahnungsgrad untereinander aufweisen. Dabei ist insbesondere auch die zunehmende Integration von regulatorischem, bilanziellem und internem Reporting gefordert.

 

Die Umsetzung aufsichtlicher Anforderungen wird  - unabhängig vom Rückgriff auf eine kommerzielle Softwarelösung oder eine hauseigenen Lösung - stark durch das institutsspezifische Umfeld beeinflusst. Daher ist die genaue Kenntnis des jeweiligen Regelwerks lediglich notwendige Voraussetzung, jedoch bei weitem nicht ausreichend für eine erfolgreiche Umsetzung. Um für Kreditinstitute effiziente und praxistaugliche Lösungen entwickeln zu können, sind insbesondere auch ein tiefgreifendes Verständnis des Geschäftsmodells, der Finanz-Produkte, einschließlich der damit verbundenen Risiken, und deren Quantifizierung sowie technisch-methodische Expertise erforderlich.

 

Als Spezialist für Risiko und Finanzen verbindet d-fine detailliertes Aufsichtsrechtliches-, Bewertungs-, Technisches- und Business-Know-how und hat sich seit vielen Jahren als wertvoller unabhängiger Partner von Banken und anderen bankaufsichtspflichtigen Institutionen für den Bereich Regulatory Compliance bewährt. In diesem Zusammenhang bieten wir u.a. Unterstützung zu folgenden Fragestellungen an:

  • Einführung und Umstellung von nationalen, europäischen und internationalen Aufsichtsnormen, wie z.B. Basel III, CRD IV, FinRep, CoRep, MaRisk, SolvV, LiqV, KWG, GroMiKV
  • Vorstudien zur Machbarkeit und Auswirkungen (z.B. auf die Kapitalbasis) solcher Einführungen oder Umstellungen
  • Zusammenspiel zwischen Reporting und eigenen Modellen für das Kredit-, Liquiditäts- und Marktrisiko
  • (Nachträgliche) Anmeldung zum Handelsbuchinstitut
  • Konzeption und Umsetzung von Spezialanforderungen, z.B. gemäß Pfandbriefgesetz
  • Fachlich getriebenes Design zukunftsfähiger Reporting-Architekturen und -Prozesse
  • Erhöhung der Datenqualität und -granularität
  • Zusammenführung der verschiedenen Reportingstränge zu einem integrierten Reporting
  • Begleitung von Banklizensierungen
  • Allgemeine Ausweisfragen