tracker

Privat- & Berufsleben

Berufsleben

Unsere Mitarbeiter reflektieren unseren hohen Qualitätsanspruch. Sie sind Top-Absolventinnen und -Absolventen der Physik oder Mathematik sowie verwandter Fächer mit Diplom- oder Master-Abschluss. Viele unserer Mitarbeiter sind promoviert.

 

Bei d-fine finden Sie Kolleginnen und Kollegen, die die gleiche Sprache sprechen und Probleme auf die gleiche analytische Art lösen wie Sie, mit denen Sie auf Augenhöhe diskutieren und durch die Sie sich im Dialog ständig weiter entwickeln können. 

 

Neben den starken analytischen Fähigkeiten legen wir auch großen Wert auf soziale Kompetenz. Teambildung statt Ellenbogengesellschaft ist für uns Teil der Firmenphilosophie und spiegelt sich in Projektstrukturen, Mitarbeiterförderung und Anreizsystemen wider. So profitieren z. B. alle Berater über ihren Bonus direkt an dem Gesamterfolg des Unternehmens.

Privatleben

Wir legen großen Wert auf eine sinnvolle Balance zwischen Privat- und Berufsleben. Unsere Mitarbeiter sollen sich bei uns wohlfühlen und langfristig motiviert sein. Hierzu leisten interessante Projektinhalte, fordernde Kunden und unser umfangreiches Weiterbildungsangebot einen erheblichen Beitrag.


Doch genauso wichtig ist es, genügend Freiraum für das Privatleben zu lassen. Das wichtigste Kriterium hierfür ist der private Lebensraum. Deshalb haben wir unsere Struktur darauf ausgerichtet, dass unsere Mitarbeiter innerhalb Deutschlands leben können, wo sie wollen, ob in Hamburg oder Berlin, in München oder im Rhein-Main Gebiet in der Nähe unserer Frankfurter Zentrale. Wir bezahlen ihnen grundsätzlich die Reisekosten und Spesen ab ihrem Wohnort zum Kunden.


Durch dieses „flexible Wohnortkonzept“ behalten Sie privat Ihr soziales Umfeld, ohne im Berufsleben auf ein spannendes, herausforderndes und internationales Arbeitsumfeld verzichten zu müssen.


Neben der Projektarbeit beim Kunden oder im Büro gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten, gemeinschaftliche Aktivitäten außerhalb der Arbeitszeit auf rein privater und damit natürlich auch freiwilliger Basis zu unternehmen. So finden sich regelmäßig kleine Gruppen von d-fine’lern zusammen, um z.B. nach Feierabend den Projektort zu erkunden, sich an einem „Äpplerabend“ auszutauschen oder ein Fußballturnier erfolgreich im Team zu bestreiten. Weitere Networking- und Austauschmöglichkeiten ergeben sich außerdem im Rahmen der regelmäßigen regionalen und auch firmenweiten Veranstaltungen.