tracker

Solvency II & Offenlegungspflichten

Die unterschätzte Herausforderung

Mit der dritten Säule von Solvency II kommen auf die Versicherungsunternehmen umfangreiche und äußerst detaillierte Pflichten zur Offenlegung von Informationen gegenüber Aufsicht und Öffentlichkeit zu. Wenn Sie Unterstützung suchen, diese Pflichten effizient zu erfüllen, dann sind Sie bei uns genau richtig.

Quantitative Reporting Templates

Wir haben bereits mehrere Unternehmen bei der Umsetzung der Quantitative Reporting Templates unterstützt und kennen deshalb sehr gut die damit verbundenen Herausforderungen. So ist es häufig der in den QRT geforderte Detaillierungsgrad der Solvenzbilanz, der nach unserer Erfahrung den Unternehmen Problemen bereitet und sie zur Neugestaltung ihrer Datenlieferketten an die aktuariellen Rechenkerne zwingt. Nutzen Sie hier unsere Erfahrung zu Ihrem Vorteil, um solche Probleme schnell und nachhaltig zu lösen.

IT-Infrastruktur

Für die Mehrzahl der Unternehmen wird eine Umsetzung des QRT-Reportings nicht ohne massive technische Unterstützung darstellbar sein. Hier können wir Sie durch unsere Erfahrung mit gängigen Systemen und Datenarchitekturen unterstützen, die wir mit ihrer Individuellen IT-Landschaft zusammenbringen, um damit so die beste Lösung für Ihr Unternehmen zu finden.

Narratives Reporting

Über die Solvenzbilanz wird ein weiterer bilanzieller Steuerungskreis in die Unternehmen eingeführt, der über die narrativen Reports SFCR und RSR auch für Außenstehende transparent gemacht wird. Gleichzeitig werden Sie gezwungen, umfangreiche Informationen zu Ihrer Geschäftsentwicklung und Ihrem Risikomanagement offen zu legen. Hier können wir Ihnen mit unseren Kenntnissen der Materie und unserer Expertise aus vielen Jahren Arbeit an aufsichtlichen Fragestellungen schnell helfen. Wir kennen hier die Erwartungshaltung der Aufsicht und wissen, wie man dieser in Berichten am besten entspricht.